62 Superreiche besitzen so viel wie die Hälfte der Weltbevölkerung

Wirtschaft ohne Wachstumszwang

Soziale Ungleichheit nimmt weltweit dramatisch zu. Ein neuer Oxfam-Bericht zeigt: 62 Menschen besitzen inzwischen genauso viel wie die gesamte ärmere Hälfte der Weltbevölkerung – noch vor einem Jahr waren es 80. Ein Grund für diese Entwicklung sind Steueroasen.

mehr…

Wirtschaft ohne Wachstumszwang? (PDF, 773 kB)

Muß die Wirtschaft ständig wachsen ? (PDF, 796 kB)

Eine kapitalistische Wirtschaft muß wachsen. Aber wo kommt dieser Wachstumszwang her? Und wie ist er zu erklären, dass gerade die entwickelten kapitalistischen Läner immer weniger in der Lage sine, die selbst gesetzten Wachstumsziele zu erreichen.

Seit einer Ewigkeit halten Politiker daran fest: Unsere Wirtschaft muß wachsen! Es ist Zeit damit aufzuhören!

Auf Einladung des DGB Unterfranken hat sich Prof. Christoph Deutschmann in Schweinfurt diesen Fragen gewidmet.

Bitte beide PDF-Dateien anklicken

nach oben

Wer rettet wen (PDF, 357 kB)

Fakten statt Mythen im Streit um Griechenland

Bitte die PDF-Datei anklicken

nach oben

Pabst Franziskus-2 (PDF, 781 kB)

Bitte auch die PDF-Datei anklicken

In seiner Öko-Enzyklika fordert Papst Franziskus einen Wandel im Umgang mit der Natur.

Amazonas-Bischof Erwin Kräutler hat seine Erfahrungen mit geprellten Ureinwohnern und profitgierigen Umweltsündern eingebracht. Amazonas-Bischof zur Öko-Enzyklika: "Es geht ums nackte Überleben". Abgeholzter Regenwald in Brasilien: Papst sieht Schutz der Natur als urchristliches Anliegen.

nach oben

Erzbischof Emeritus Desmond Tutu ruft in einem exklusiven Artikel für Haaretz zu einem globalen Boykott Israels auf und drängt Israelis und Palästinenser, jenseits ihrer Staatsführer nach einer nachhaltigen Lösung der Krise im Heiligen Land zu suchen.

Appell an das Volk Israels

nach oben

Falsch (PDF, 721 kB)

Bitte die PDF-Datei anklicken

Deutsche Waffen in den Irak

Falsch, falscher, am falschesten

"Es lehrt uns, wieder einmal: Auf Waffenlieferungen ruht kein Segen."

Heribert Prantl - Süddeutsche Zeitung

nach oben

nach oben

Sonntagsreden mag keiner mehr hören

SPD-Kreisvorstandschaft befasst sich mit der Planung der Staatsregierung für die Entwicklung im ländlichen Raum

Haßfurt Wohin steuert der ländliche Raum? Diese Frage stand bei der jüngsten Sitzung der SPD-Kreisvorstandschaft im Fokus. Antwort: Die Regierung in München schafft es einfach nicht geeignete Maßnahmen zur Stärkung des ländlichen Raums auf den Weg zu bringen.

mehr…

nach oben

Arbeitnehmer-Mitsprache als Erfolgsgarant

Matthias Kihn und Landtagsmitglied Bernhard Roos beleuchten regionalen Arbeitsmarkt Sand

mehr…

nach oben

  • 25.06.2017, 04:15 Uhr
    Unterfranken-Bus zum Bundesparteitag | mehr…
  • 28.06.2017, 19:00 Uhr
    Wahlkampfworkshop - Einladung | mehr…
  • 30.06.2017, 18:00 Uhr
    Podiumsdiskussion in Würzburg | mehr…

Alle Termine

Die bayerische Schuldenuhr tickt ohne Pause. Zinsen für die BayernLB:

2.588.114.817 €

  • Pro Tag: 977.621,92 €
  • Pro Stunde: 40.734,25 €
  • Mehr erfahren